Home-Leistungsbild
Projektordner
Portrait-Lebenslauf
Aktuelles-News
Presse
Kunst & Architektur
Kunst & Art
Partnerschaften
Die Künstlerfamilie
Links
Kontakt-Atelier-Karte

Atelier für Innovation,
Architektur und Kunst
Panoramaweg 560
A-6100 Seefeld
Handy: +436643084512
Skype: prachensky-tel
www.prachensky.com
email: michael@prachensky.com

Kunst & Art

Die "art.prachensky" - die neue Galerie am Claudiaplatz 1 in Innsbruck

Eröffnung der "art.prachensky" Gallerie" am Claudiaplatz in Innsbruck am 26. Feber 2014 in Innsbruck. Eine Hommage auf die Fulleren-Komposit Implosion von Michael Prachensky: Forschung & Entwicklung & Kunst sind seine Themen - Zeitgemäße Kunst, wie in den Plasmaöfen über die Fullerengase die Elektronen der Atomstrukturen auf die Ebenen "spritzen" - wird hier weltweit erstmals künstlerisch dargestellt.
Diese kommen nicht aus dem "informellen Taschismus" bzw. dem "Expressionismus" beginnend nach dem 2. Weltkrieg, wo u.A. auf "archaische Konstruktionsprinzipien" von Säulen, Giebeln, Rundfenstern und Stufen zurückgegriffen wird.
Michael Prachensky ist "Zukunftsorientiert".

    You Toube Michael Prachensky - Eröffnung der "prachensky.art" Galerie in Innsbruck am Claudiaplatz - Titel "Implosion 2014"

    Kunst ist der beste Erklärer und Verbreiter komplizierter Forschungsergebnisse

    Hier werden die Vorgänge in den Gas-Plasmaöfen der Nano-Komposit-Fulleren Forschung erklärt: Auf diesen wissenschaftlichen Grundlagen sind meine sämtliche Bilder aufgebaut.

      Aus der Serie "Implosion" - Die Laudatio hielt Prof. Dr. phil. habil. Manfred Steinlechner

      Die verschiedenen roten, intensiven Farben wurden aus den Beobachtungen der Implosion, der Explosionen und Eruption aus den Vulkanen, der Sonne bzw. aus den Einsichten in den Plasmaöfen in vielen Farbstudien entwickelt. Paralell dazu begleiten hunderte Skizzen auf Servietten, Zettel, Bierdeckel Aufzeichnungen an Ideen, Konzepten und Entwürfen diese Malkunst mit technischem Hintergrund in den Grenzwissenschaften der Fullere-Komposit Technologien.

        Implosion-Explosion-Eruption *

        Maleratelier Seefeld

        Das Atelier in Seefeld - ein alter Kornkasten- der Maler-Stadl visavis vom Prachenskyhof.
        Das Experimentieren, mit dem "Prachensky-Rot" aus seinen Forschungsbeobachtungen in den "Plasmaöfen" der Fulleren-Komposite bzw. der "Nanoskop" Ergebnissen der mit ihm involvierten Labors ist sein spezielles Thema.

          Die letzten gemalten Bilder im Freien, bevor es dieser Tage zu schneien anfängt...

            am 2. Oktober 2014 hat es zu schneien begonnen....
            das Maleratlier hat Winterquartier bezogen...

              Seit 2013 werden Farbversuche aus den physikalischen Experimenten gemacht, diese wurden künstlerisch Dargestellt.....

              Bild: Implosion 2014 und "Physical-Vapour-Deposition" in Acryl, Leinwand und Russpapier -unterzeichnet mit "PRACHENSKY 2014"
              Nur mit der Mal-Kunst lassen sich diese physikalischen Experimente am Besten verständlich darstellen. Eine neue Ära, dieser Ausdrucksweise beginnt mit dieser Serie in den Nano-Fulleren Strukturen, dieses Forschungsbereiches.

                Sein großes Vorbild ist Leonaro da Vinci

                Leonardo da Vinci hat sich mit Malerei, Bildhauerei, Architektur, Pathologie, Schreiben, Dichten sich und auch mit Forschung und neuen Konstruktionen beschäftigt.(Im Bild: Sprengeschosse 1495-1499). Unglaublich wie sich die Kugeln bereits den Pentagon-Dodekaeder bzw. den Fulleren bereits in der Darstellung ähneln.

                  Feldvesuch mit großen Leinwänden

                  Auch hier steht Leonardo mit seinen Leichtkonstruktionen der zarten Flugmaschinen "Pate" diese werden im Juli 2014 bei seiner nächsten Vernissage auf großen Leinwänden in Seefeld, die in der Wiese liegend mit einem ca. 10m langen Pinsel und abgespannten Seilen liegend unter dem Rhythmus von mehreren großen Klangschalen aufgetragen bzw. gespritzt, damit keine rinnenden vertikalen "Schüttbilder" des Taschismus bzw. des Expressionismus der Nachkriegszeit entstehen können.

                    Leonardo da Vinci stellt die Technik in den Schmelzöfen dar (wie beim Glockenguss). Ich versuche mit einer Übermalung diese Überlegungen des Schmelzofens auf die heutige Zeit mit den Fulleren-Komposite in den Plasmaöfen zu Überlagern.

                    Michael Prachensky versucht diese Techniken des "Sputtern", "Verdampfen" und der "ARC-Lichtbogen Technik" in den Plasmaöfen darzustellen.

                      Ausstellung im Rahmen des "Senats der Wirtschaft" - Forum Alpbach 2014

                        Persiflage auf das Wartehüsle: Kunstbeitrag Kulturverein Krumbach

                        Neue Technologien verändern Kunst & Wissenschaft & Methaphysik: das erste Blatt erhielt das Kunsthaus Liechtenstein in Vaduz- 24.12.2013
                        Original Lithographie auf drei Solenhofersteinen 350g Büttenkarton- Steindruckerei Stecher&Stecher Affenhausen. Kontrollierte Auflage 100/100

                          Vernissage Nothburgagallerie Innrain 41 - Innsbruck - am 24. November 2010

                          Begrüßung Dr. Bendikt Erhard seitens des Landes
                          Einführende Gedanken - Josef Resch
                          Prachensky stellt seine neuen Arbeiten im Zuge seiner Nano-Entwicklungen (Macrostructuren) dar.
                          Im Bild gebrannte Keramik mit eingeschmolzenen Fotovoltaikzellen.

                            Nano Structures Trilogie

                            Neujahrswunsch 2012:
                            Wasser - Leben - Lassen: ein Konflikt zwischen Ökologie und Ökonomie - neue Technologien der direkten Stromspeicherung kommen der Ökologie zugute. Die dezentrale Stromverteilung von Haus zu Haus muß zugelassen werden.

                              Das Geheimnis der Bundeslade - Ausstellung im bfi am 30 Jänner 2009
                              Die Mannamaschine - eine Bilderserie mit dem Thema der Energieerzeugung und Speicherung - das sind Themen mit der sich die Menschheit seit tausenden von Jahren beschäftigt. Die Ausstellung wurde durch Landesrätin für Kultur Frau Mag. Dr. Beate Pallfrader eröffnet.

                                Nanostuctures - Acryl/Plattgold

                                  Der Geomant - Geheimisträger aller Bauhütten

                                  Es wurden 33 Bilder mit dem Thema - Stromerzeugung bzw. Stromspeicherung gezeigt.
                                  Energie war und ist das Thema der Menschheit. Nanotechnologie im Energiebereich ist Forschung der Zukunft.

                                    Stromerzeugung und Speicher

                                    Die Mannamaschine - Stromerzeugung und Speicherung wurde in einer Einheit zusammengefasst.

                                      Der Brick - der Zukunftsspeicher der Mobilität

                                      Diese Entwicklung wird jegliche Form der Mobilität beeinflussen. Das Auto, der Bus, die Lokomotive werden CO2 freie Technologien bringen.

                                        Die Porta Claudia mit Blick von Mittenwald aus

                                        Die Porta Claudia ist eine der besterhaltenen, verwilderten Festungsanlagen von Tirol. Mit der Revitalisierung wurde am 30. August 2008 mit der Lesung - der Verrat - von Winfried Werner Linde das Euregioprojekt Scharnitz - Mittenwald offiziell gestartet. Diese Bild wurde vom Trägerverein Porta Claudia dem Bürgermeister Hornbacher von Mittenwald als Geschenk überreicht.

                                          Beitrag zur Klimaerwärmung - Rettet die Alpen - Rettet die Welt

                                          Ausschnitt aus dem Projekt - Rettet Venedig - Rettet das Mittelmeer - Rettet die Alpen. Den Gepatschgletscher wird es in einigen Jahrzehnten nicht mehr geben. Dieses Projekt wurde für den Architekten Pritzker Preis 2008 in Chicago nominiert. Das Bayerische Fernsehen dreht darüber einen Film, der im März 2008 ausgestrahlt wird.

                                            Ausstellung in der AK - Arbeiterkammer - Maximilianstrasse - Innsbruck vom 12 September bis 4. Oktober 2007 - Vernisage am 11. September 19 Uhr.

                                            Austellung in der Arbeiterkammer Innsbruck:
                                            "Grenzfeste-über die Grenzen hinaus"
                                            16 Bilder - 100 x 100 cm in Acryltechnik auf Leinwand - Fortsetzung folgt - nach Vernissage am 11. September 2007

                                              Austellungseröffnung 2007 - Heidi Dinkhauser und Bürgermeisterin von innsbruck - Christine Oppitz Plörer

                                                Grenzfeste Innsbruck - Auseinandersetzung der Kulturen von Nord und Süd

                                                Innsbruck mit Blick auf die Nordkette

                                                  Grenzfeste Brenner - without border

                                                  Oberhalb des Brennerhofes entspringt die Sill, die nach Nordtirol fließt - auf der Gegenüberliegenden Seite die Eisack, die nach Süden fließt. Der Brenner, die Wasserscheide ist der niederste Alpenübergang der Alpen.

                                                    Grenzfeste Sigmundskron - die Rebellenburg

                                                    Bilder aus der Ausstellung Grenzfeste - Festungen um Tirol. Zum Glück hat Europa nur mehr Außengrenzen- freie Fahrt ohne Grenzkontrollen.

                                                      Austellung im Sport und Kongresszentrum Seefeld 2006 - Aus dem Zyklus Albufera - Trilogie - Küstenlandschaften

                                                      Ausstellung im Kongresszentrum Seefeld 2006:
                                                      Albufera -Macro- und Microstrukturen von Oberflächen
                                                      56 x 76 cm Acryl

                                                        Albufera 06 - 2006 Macro- und Microstrukturen von Materialien
                                                        56 x 76 cm Acryl

                                                          Albufera 07 - 2006 Macro- und Microstrukturen von Materialien
                                                          56 x 76 cm Acryl

                                                            Aus dem Zyklus Tyrolensis 2008- Berglandschaften - Berggipfel Kunsthalle Hosp in Nasserreith

                                                            Tyrolensis - Wildspitz 01
                                                            Papierstudien 20 x 20 cm Acryl

                                                              Ausstellung - Galerie Hosp 2007 - Nasserreth

                                                              Tyrolensis- Ortler 2007 - Leinwand 100 x 100 cm Acryl

                                                                Tyrolensis - Zuckerhütl 2007 - Leinwand 100 x 199 cm Acryl

                                                                  Tyrolensis - Hangerer 2007 - Leinwand 100 x 100 cm Acryl

                                                                    Tyrolensis - Wildspitz 2007 - Leinwand 100 x 100 cm Acryl

                                                                      "Matterhorn über die Grenzen" (Monte Cervin) - 2007 - Leinwand 100 x 100 cm Acryl

                                                                        Tyrolensis - Drei Zinnen 2007 - Leinwand 100 x 100 cm Acryl

                                                                          Portrait Michael Prachensky vom Fotokünstler Albrecht Bloch - Jänner 2012